Logo



Rosa-Luxemburg-Konferenz, Berlin 2015

Linn Washington

Linn Washington

Linn Washington, Jahrgang 1950, ist Journalist und Professor für Journalismus an der Temple-Universität in Philadelphia. Er ist langjähriger Weggefährte und Freund von Mumia Abu-Jamal. Die beiden lernten sich Mitte der 70er Jahre als Radiokollegen kennen - als Washington eine beliebte Jazz-Sendung moderierte und Abu-Jamal gerade lokale Berühmtheit für seine scharfen und gut recherchierten politischen Kommentare zu tagespolitischen Ereignissen in Phiadelphia erlangte.

Zur Zeit von Abu-Jamals Verhaftung Ende 1981 war Linn Washington bereits erfahrener Zeitungsjournalist und Polizeiberichterstatter für die Philadelphia Daily News. Er war am frühen Morgen des 9. Dezember 1981 der erste Reporter am Tatort der Schiesserei im Zentrum Philadelphias, die zur Verhaftung Abu-Jamals und seinem späteren Todesurteil führte. Seit jenem Tag hat er den skandalösen Prozess und die juristische Lage Abu-Jamals in jedem Detail verfolgt und ungezählte Artikel darüber geschrieben. 14 Jahre lang hatte er eine wöchentliche Kolumne bei der Phiadelphia Tribune mit Schwerpunkt Rassismus und Polizeibrutaltität in den USA. Er ist Mitbegründer des Online-Magazins This Can't Be Happening, in dem er ebenfalls wöchentlich veröffentlicht - vor allem zu Wahrheit und Medien und dem Strafrechtssystem der USA. Sein Zusatz-Studium des Rechts-Journalismus an der Yale-Universität hat seinen Blick für juristische Spitzfindigkeiten des US-Justiz-Systems geschürft; sein Fundus an Beispielen aus der juristischen Unrechts-Praxis vor allem gegen Schwarze ist erschreckend gross.

anfang

Programm

hier geht es zum Programm...

anfang